CBD Öl bei Osteoporose?

Osteoporose wird gemeinhin auch als Knochenschwund bezeichnet, bei dem die Knochenmasse nach und nach immer mehr an Dichte abnimmt. So kommt es mit der Zeit zu einem instabilen Knochengerüst und einem erhöhten Risiko für Knochenbrüche. Während das Skelett bis etwa zum 30. Lebensjahr einem ständigen Auf- und Abbau der Knochen unterworfen ist, nimmt die Knochenmasse ab ungefähr dem 40. Jahr langsam ab. Besonders Menschen mit einem Mangel an Vitamin D, Menschen mit Autoimmunerkrankungen, aber auch ein länger anhaltender Kalziummangel scheinen von einem verfrühten Abbau der Knochenmasse bedroht zu sein. Zudem kann es vorkommen, dass manche Medikamente oder auch Lebensmittel (Oxalsäure) eine negative Wirkung auf den Kalziumstoffwechsel ausüben oder auf dem Körper Kalzium entziehen. Doch scheinen auch andere Prozesse innerhalb des Körpers den Knochenstoffwechsel mit zu beeinflussen.

Da das sogenannte Endocannabinoidsystem ebenfalls am Knochenstoffwechsel beteiligt zu sein scheint, wird in Studien an Mäusen untersucht, ob auch pflanzliche Cannabinoide wie sie in einem hoch dosierten CBD Öl zu finden sind, einen Effekt auf die Knochendichte haben könnten.

Könnte CBD Öl eine Wirkung auf die Knochenbildung haben?

Im Körper sollen CB2-Rezeptoren regulierend auf den Stoffwechsel der Knochen einwirken. Untersuchungen lassen vermuten, dass der Botenstoff Noradrenalin einen hemmenden Einfluss auf die Knochenbildung ausübt. Durch CBD wiederum soll jedoch die Ausschüttung von Noradrenalin reduziert werden. Dies legt die Vermutung nahe, dass somit durch die Einnahme von hoch dosiertem CBD Öl eine positive Wirkung auf den Knochenstoffwechsel ausgeübt werden könnte.

Zusätzlich scheint CBD noch auf einem anderen Weg sogar den vorzeitigen Knochenabbau verzögern zu können. Eine israelische Studie stellte fest, dass einige Cannabinoide der Hanfpflanze langkettige Fettsäureamide enthalten, die ebenfalls eine schützende Wirkung auf den Knochenstoffwechsel und die CB1- und CB2-Rezeptoren ausüben könnten. Eine andere Studie an Ratten mit einem Oberschenkelhalsbruch konnte belegen, dass dieser durch die Gabe von CBD innerhalb nur 8 Wochen heilte und die Knochen sogar eine stärkere Stabilität als zuvor aufwiesen. Zwar wurde dieses hochdosierte CBD injiziert und nicht als CBD Öl verabreicht, dennoch geben solche auch für die Forscher überraschenden Ergebnisse zu denken. Es bleibt die Überlegung, ob auch weniger hochdosiertes CBD Öl, eine positive Wirkung auf die Gesundheit der Knochen ausüben könnte.