Die CO2-Extraktion für das CBD Hanföl

Um CBD Hanföl herzustellen, muss das Cannabidiol zuerst aus der weiblichen Hanfpflanze gelöst werden. Es gibt zahlreiche Methoden und unterschiedliche Herstellungsverfahren für CBD Hanföl. Die wohl schonendste und ökologisch sinnvollste Methode soll die Herstellung mit Kohlendioxyd sein.

Diese ist ein gängiges Verfahren in verschiedenen Industriezweigen und findet unter anderem in der Lebensmittel- und Pharmazieindustrie Verwendung.
Zwei Arten der CO2-Extraktion kommen hierfür in Frage.

  1. Die unterkritische Extraktion:Bei der unterkritischen Extraktion wird flüssiges Kohlendioxyd unter niedrigen Temperaturen und mit verhältnismäßig wenig Druck verwendet. Hierbei sollen aber nicht alle Inhaltsstoffe optimal herausgelöst werden können.
  1. Die überkritische Extraktion:Durch Erwärmung wird das CBD, welches sich in der Hanfpflanze vorerst als Säure befindet, in seine aktive Form umgewandelt. Dieser Vorgang ist als Decarboxylierung bekannt. Nun wird das flüssige Kohlendioxyd mit Druck in die Kammer gepumpt, in der sich das Pflanzenmaterial befindet. Es wird so stark abgekühlt, dass das Pflanzenmaterial dadurch seine Inhaltsstoffe an das flüssige Kohlendioxyd abgibt. So gelangen Terpene, Cannabinoide, Vitamine und mehr in das Lösungsmittel. Zur Trennung des Extraktes vom noch flüssigen Kohlendioxyd wird die Mischung in eine weitere Kammer geführt, wo dann der Trennungsprozess eingeleitet wird.Das Kohlendioxyd wird aus seinem überkritischen, flüssigen Zustand in einen gasförmigen Zustand geführt und kann so von dem nun reinen CBD Extrakt getrennt werden.Das verwendete Kohlendioxyd kann immer wieder verwendet werden, weshalb diese Form der Extraktion nicht nur eine schonende und effektive Methode der Gewinnung von CBD darstellt, sondern auch äußerst preiswert und ökologisch empfehlenswert ist.

Vom CBD Extrakt zum CBD Hanföl

Der flüssige, fett- und alkohollösliche Extrakt wird nun einem Trägeröl beigefügt. Als solches kommen im Prinzip verschiedene Speiseöle in Frage. Doch das aus den Hanfsamen kaltgepresste Hanfoel bietet sich hier selbstverständlich am ehesten dafür an. Immerhin stammen ja sowohl das CBD als auch das Hanfoel von der Hanfpflanze ab. Hanföl hat zudem zahlreiche gesundheitliche Vorteile zu bieten. So sind beispielsweise die im Hanföl enthaltenen Omega-Fettsäuren in einem optimalen Verhältnis vorhanden. Auch etliche Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe hat Hanföl zu bieten.

Der Vollspektrum CBD Extrakt, wie der CBD Extrakt genannt wird, wenn er durch die überkritische Extraktion durch Kohlendioxyd gewonnen wurde, enthält neben zahlreichen Cannabinoiden ebenfalls etliche weitere, wertvolle Inhaltsstoffe. Somit ergänzen Extrakt und Hanföl einander in optimaler Weise und sind wie füreinander geschaffen.