Die Hanfpflanze und ihr CBD-haltiges Cannabis Öl

Die Cannabis- oder Hanfpflanze vermehrt sich durch Selbstaussaat und findet seit ca. 3000 v. Christus vielfach Verwendung als Nutzpflanze. So stellte man schon damals aus ihren Fasern Seile, Kleidung, aber auch Papier her. Mittlerweile wird sie auch für die Herstellung von Lebensmitteln oder Kosmetikartikeln genutzt, wobei hier meist die Hanfpflanze Cannabis Sativa zum Einsatz kommt, da sie für ihre recht langen Fasern bekannt ist.  Auch in der Medizin kannte und kennt man diese Pflanze mit den zahlreichen Einsatzmöglichkeiten.  So empfahl man früher Extrakte der Hanfpflanze bei Schmerzen, Durchfall und fiebrigen Erkrankungen. Die Cannabinoide in der Hanfpflanze zählen neben den Terpenen zu den wichtigsten Inhaltsstoffen. Besonders das Cannabinoid CBD, das als Grundlage für das CBD-haltige Cannabis Öl gilt, soll sich positiv auf das Allgemeinbefinden auswirken.  Ein Cannabis Öl, welches in der Medizin Verwendung findet, enthält hochdosierte Extrakte aus kontrolliertem Anbau, damit der Gehalt an unterschiedlichen Cannabinoiden stets derselbe und in unveränderter Qualität ist.

Auch ein niedriger konzentriertes Cannabis Öl, welches als Nahrungsergänzungsmittel frei erhältlich ist, sollte aus kontrolliert biologischem Anbau stammen, damit eine hochwertige Qualität und der Verzicht auf Herbizide gesichert ist.

Wo das meiste CBD für Cannabis Öl herkommt

In bzw. auf den Blüten und Knospen befindet sich der höchste Gehalt an CBD und weiteren Cannabinoiden. Es sind die Pollen, also der Blütenstaub der Blüten, der auf Blättern und Blüten liegt, der das meiste CBD aufweist. Daher werden die Blüten auch gern als CBD Blüten bezeichnet. Aus diesen unbehandelten Blüten wird das meiste Cannabidiol extrahiert, welches bei einem Vollspektrum Cannabis Öl mit weiteren Cannabinoiden und Terpenen zusammen den wertvollen CBD Extrakt ergibt.

Wie wird das Cannabis Öl für CBD Tropfen hergestellt?

CBD-haltiges Cannabis Öl wird aus den Blüten des Nutzhanfs extrahiert. Für die Extraktion kommen verschiedene Verfahren in Frage.

  1. Die Ölextraktion vorzugsweise in Hanfsamenöl
  2. Die Extraktion mit Hilfe von Trockeneis
  3. Die Extraktion mittels Lösungsmittel wie beispielsweise Alkohol

Die CO2- Extraktion (sogenannte überkritische Extraktion mit Kohlendioxyd)

Die Herstellung durch CO2-Extraktion zählt zu den schonendsten und effektivsten Methoden. Ein Cannabis Öl, das durch CO2-Extraktion hergestellt wurde, enthält außer den wertvollen Cannabinoiden auch weitere, wichtige Inhaltstoffe der Hanfpflanze. Ein solcher Extrakt wird als Vollspektrum Cannabis Öl bezeichnet und ist für seine ganzheitliche Wirkung bekannt.

Der fettlösliche CBD-Extrakt wird nach der Herstellung in einem geeigneten Öl gelöst und kann dann als CBD-haltiges Cannabis Öl eingenommen werden. Wer ein solches Cannabis Öl kaufen möchte und den Geschmack des Öls jedoch nicht gut verträgt, kann auch Kapseln kaufen, die Cannabis Öl enthalten.

Wie setzt sich der Cannabis Öl Preis zusammen?

Ein hochwertiges Cannabis Öl, welches aus biologischem Anbau stammt und mittels schonender CO2-Extraktion hergestellt wurde, hat natürlich einen anderen Cannabis Öl Preis als ein Produkt minderwertiger Qualität, welches schlimmstenfalls mit Pestiziden belastet ist. Denn gute Cannabis Öle sind in der Herstellung einfach kostenintensiver als Produkte, an denen vom Anbau bis zum Endprodukt gespart wurde. Da eine billige Produktion also letztendlich zu Lasten der Gesundheit des Käufers geht, sollten Anwender lediglich Produkte beim Händler ihres Vertrauens kaufen. Denn wer hier an der falschen Stelle spart, muss es vielleicht sogar mit seiner Gesundheit bezahlen.