Warum Hanföl das perfekte Speiseöl ist

Hanföl, das aus den Samen der Hanfpflanze durch kalte Pressung erzeugt wird, bietet viele Vorteile gegenüber anderen Speiseölen. Besonders wertvoll und qualitativ hochwertig ist ein Hanfsamenöl, wenn die verarbeiteten Hanfsamen aus biologischem Anbau stammen.

Hanfsamen enthalten viele wichtige Nährstoffe, die für eine vollwertige, gesunde Ernährung unerlässlich sind. Neben Zink, Magnesium und Eisen sind auch Vitamin E, Vitamin B 1, Vitamin B 3 und Vitamin B 6 in den kleinen, unscheinbaren Samen in nennenswerten Mengen vorhanden. Auch etliche Antioxidantien haben Hanfsamen anzubieten. Diese bekämpfen freie Radikale, die ansonsten zu Gewebeschäden führen und sich auch negativ auf den Alterungsprozess auswirken könnten.
Antioxidantien, wie das in den Hanfsamen vorkommende Phytol, sind eine wichtige Waffe bei chronischen Entzündungen, die bei zahlreichen Erkrankungen wie Krebs, Diabetes und Polyarthritis vorkommen.

Auch die Gamma-Linolensäure, die in Hanfsamen zu finden ist, wirkt sich positiv auf Entzündungsprozesse aus. Darüber hinaus weist Hanfoel die essentiellen Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren in einem idealen Verhältnis von 1:3 auf. Das macht dieses Öl so einzigartig, denn in vielen anderen Ölen befindet sich ein Überschuss an Omega-6-Fettsäruren, was zur Entstehung von Entzündungen beiträgt und bereits vorhandene Entzündungen zusätzlich fördert.

Omega-3-Fettsäuren hingegen weisen entzündungshemmende Wirkungen auf, weshalb das richtige Verhältnis zwischen Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren so wichtig ist.
Carotinoide und Chlorophyll, welches für die grüne Farbe des Öls verantwortlich ist ergänzen die Palette an lebenswichtigen Vital- und Nährstoffen. Dies alles erklärt, warum ein gutes Hanföl aus kontrolliert biologischem Anbau so wertvoll für Gesundheit und Wohlbefinden sein kann.

Hanföl für Smoothies, Salate und mehr

Ein gutes, hochwertiges CBD Hanföl aus biologischem Anbau vereint die positiven Eigenschaften eines CBD- Extraktes mit den wertvollen Inhaltsstoffen des Hanföls, welches hier als Trägeröl für den CBD-Extrakt zum Einsatz kommt. Wer aber neben CBD Hanföl auch ein Hanfsamenöl für die Küche sucht, dem muss es nicht an Ideen für die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten dieses erstklassigen Speiseöls mangeln. Denn Hanfoel lässt sich in zahlreiche Gerichte einbauen, ohne dass es seine guten Eigenschaften verliert.

Wichtig ist, dass es nicht erhitzt und ansonsten kühl und dunkel gelagert wird. Es eignet sich natürlich hervorragend zum Verfeinern von Salaten, aber auch eine Käseplatte kann von diesem Öl mit seiner grünen Farbe und seinem nussigen Geschmack profitieren. Einfach über den Käse träufeln und dann servieren. Auch in verschiedene Smoothies lässt sich ein Esslöffel Hanfoel wunderbar integrieren. Das bietet sich besonders bei Smoothies an, die wie die Karotte, fettlösliche Vitamine enthalten.
Auch Vitamin D ist fettlöslich und sollte daher unbedingt mit etwas Öl oder Fett eingenommen werden, da der Organismus nur mit Fett zusammen das Vitamin D aufnehmen kann. Warum nicht einen Teelöffel Hanfsamenöl zusammen mit der Vitamin-D Tablette einnehmen?

Suppen können ebenso zusätzlich mit einem Schuss Öl aus Hanfsamen verfeinert werden. Allerdings erst kurz vor dem Verzehr, damit durch den Koch- und Erhitzungsprozess keine Inhaltsstoffe verloren gehen. Übrigens hat Hanfoel nicht nur für die Küche viel zu bieten. Die Haut freut sich ebenfalls über eine reichhaltige Pflege mit diesem nährenden und pflegendem Öl. So eignet sich Hanfamenöl auch für die selbstgemachte Naturkosmetik. Wer seine Cremes und Masken gern selbst anrührt, der sollte es einmal mit einem hochwertigen Hanföl versuchen. Auch CBD Hanföl hat der Haut einiges zu bieten. Hier sind die hautberuhigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften zweier Produkte aus der gleichen Pflanze auf einzigartige Weise miteinander verbunden. Hanf ist eben mehr als eine alte, vergessene Kulturpflanze und erobert wieder unter anderem als wertvolles Hanfsamenöl oder auch CBD Hanföl seinen Platz in unserem Leben.